top of page
  • AutorenbildDominik

Ein unmöglicher Kompromiss?! Aussteigen mit 16 Meter Segelboot (Alu, DS, 16m) | BootsProfis #10

Das Projekt mit Gregor geht weiter. Wie wir im letzten Film mit ihm schon festgestellt haben: Er möchte in seinem Leben einen anderen Weg einschlagen und ein großes Segelboot kaufen, mit dem er entspannt um die Welt segeln kann. Das ist sein Traum, den er immer weiter nach hinten geschoben hat, weil er es nicht geschafft hat, ihn umzusetzen. Also hat er sich an uns gewendet, als wir die ersten BootsProfis-Filme veröffentlicht haben.


Bootsbesichtigung im Mittelmeer

Wir unterstützen ihn dabei, seinen Traum endlich in die Tat umzusetzen und besichtigen mit ihm nun das zweite Schiff, das er als Favorit ausgewählt hat. Wir fliegen also nach Izola in Slovenien, denn da liegt ein Schiff, das von den Kriterien her zu 100% passen würde. Und dieses Schiff mit Gregors Anforderungen zu finden, war tatsächlich gar nicht so einfach.


Denn es soll folgende Anforderungen haben:

- Größe mind. 13 Meter

- bestenfalls Aluminium

- segelfertig und auf Langfahrt ausgestattet

- Decksalon (!)


Das Schiff soll sehr viel Lebensraum bieten. Gregor priorisiert ganz klar dieses Merkmal für sein zukünftiges Traumschiff und ist bereit Kompromisse einzugehen, was Optik und Segeleigenschaften angeht. Denn ein kompromissloses Segelschiff gibt es ja bekanntlich nicht. Jedoch: je mehr Budget man einsetzen kann und möchte, desto näher kann man an das ideale Schiff gelangen.


Gregor möchte maximal 120.000 € investieren und deshalb hat es unsere Aufgabe in sich. Vereint man seine Kriterien, gelangt man normalerweise zu Segelyachten, die schnell mal das dreifache dieser Zahl (und mehr) kosten.



Namhafte Hersteller fallen somit von vornherein schonmal aus. Was bleibt sind größtenteils Eigenbauten und One Offs, wie auch im ersten Video mit Gregor schon besichtigt. Solche Segelboote sind meistens schwer einzuschätzen, da man häufig gar nicht weiß, ob der Erbauer genau wusste, was er tat. Erfahrungswerte zu den Segeleigenschaften gibt es dann dementsprechend auch nicht. Wir haben den Gedanken aber weiterverfolgt, denn man bekommt durch einen Eigenbau gerne mal viel Schiff für wenig Geld, wenn alles passt. Wir haben dabei an Reinke gedacht. Reinke ist kein Hersteller für Segelboote, sondern ein deutscher Konstrukteur, der seine Risse verkauft. Man ist im Anschluss selbst für die Umsetzung der Pläne verantwortlich, meistens sind allerdings Werften beteiligt.


Reinke M16 in der Adria besichtigt

Auf unserer Blauwasser Segelreise in die Karibik haben wir häufig diese Art von Schiff gesehen, denn sie sind günstig zu bekommen und stehen für eine hohe Sicherheit auf See. Die Segeleigenschaften sind meistens in Ordnung, die Optik ist allerdings Geschmacksache. Für Gregor könnte es allerdings genau das Richtige sein, denn für ihn kommt es ja auch Lebensraum an und dafür auch auf Kosten des Aussehens.


Wir haben ein 16m Exemplar in Izola, Slovenien, gefunden und kurzerhand besichtigt. Aluminium, Decksalon, sehr groß und noch relativ jung (2003) - für 99.900 € lt. Inserat. Ein Gutachter eines anderen Interessenten sind im Rumpf ein paar Stellen mit Korrosion aufgefallen. Das Gutachten hat uns vorher nicht begeistert, allerdings haben wir vom Eigner zugesichert bekommen, dass diese Problemzonen schleunigst behoben werden würden. Ebenso die Fenster des Decksalons. Mit dieser Information haben wir uns schließlich doch auf den Weg nach Slovenien gemacht, um es zu besichtigen. Wie das Schiff bei Gregor ankommt, wie es technisch dasteht und wie es sich segelt - das gibt's alles im Video! Außerdem haben wir einen kleinen Abstecher nach Venedig gemacht, das ja direkt nebenan liegt.


Viel Spaß mit dieser Folge #10 der BootsProfis!

Viele Grüße aus Berlin und ein tolles Wochenende!

Hendrik & Dominik


PS: Lass uns unterhalb des Videos gerne ein Kommentar da - die Kommentarfunktion ist seitens YouTube immer noch abgeschaltet.



Übrigens: Auch dieses Segelboot haben wir auf Boat24.com gefunden, dem Sponsor dieses Films und Bootsbörse mit über 26.000 Gebrauchtbooten - für uns die erste Anlaufstelle, wenn wir auf Bootssuche sind. HIER zur Plattform: https://www.boat24.com


Wer den ersten Teil mit Gregor verpasst hat - hier geht's zum Film:

Segelboot kaufen mit den BootsProfis: für den Ausstieg

7.508 Ansichten7 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

7 comentarios


oh, und ich wäre Einhandsegler

Me gusta

suche selber nach einem hochseefähigen Boot um die 30 Fuß (vorzugsweise mit bilge keel), habe aber leider keine Millionen auf der hohen Knate

Me gusta

Eddy
Eddy
14 ene 2020

Super Geschichte, tolles Boot und super Beratung. Ich liebäugele auch mit so einer ähnlichen, 16m und Alu, und ALLEINE fahrbar und und und..... Mal sehen, kommt Zeit kommt Rat und ich werde mich dann rühren.

Ich beobachte schon eine ganze Weile Eure Aktivitäten und sehe mir auch Eure Video´s an und bin immer wieder begeistert. Auch daß Ihr Beiden so alles, egal was passiert, mit einer gelassenen Ruhe angeht und erledigt, finde ich toll.

In diesem Sinne, weiter so.


LG Eddy

Me gusta

Wolfgang Müksch
Wolfgang Müksch
28 nov 2019

in Sachen Gutachter... ein Schiffs-Gutachten ist für Neueinsteiger die Basis - ohne kann es später teuer werden. In der Regel ist so ein Gutachten mit Kosten verbunden


...außer der Eigner stellt den (befreundeten) Gutachter. Aber davon möchte ich dringend abraten, weil für den können auch Dinge in Ordnung sein die für "neutrale" Gutacher nicht OK sind!


Mit Hendrik & Dominik habt ihr auf jeden Fall "neutrale" Gutacher ...welche das Boot auf Herz und Nieren prüfen können. Eine genaue Kontrolle reduziert i. d. R. den Preis! Dazu Tipps aus meinen 20 Jahren:

Aufzeichnungen - wann wurde was getauscht oder erneuert?, gibt es dazu eine Liste mit Jahr und Datum? Rechnungen? Kontroll-Wartuns-Plan? ...oder ist mit unangenehmen Überraschungen zu rechnen?
Unterwasserschiff Kontrolle am…

Me gusta

Aerin Lena
Aerin Lena
26 nov 2019

Habe gerade das video bei YT betrachtet! Ihr habt da ein sehr interessantes Seglerboot fuer den Herrn Gregor gefunden! Ihr habt den Herrn sehr gut beraten! 99.000 Euro fuer ein Aluminium Boot in der groesse und vieles wird noch repariert! Hut ab,ich wuensche dem Herrn Gregor viel Spass und Glueck,ob er nun viel Zeit in einer Marina verbringt oder segelt!

Me gusta
bottom of page