Was nicht funktioniert hat: Segeln als Familie - Rollentausch und Arbeitsteilung | 7seasTalk (Segeln

Was eine Weltreise mit Kindern verändert
Anett und Hendrik beim Reflektieren über unsere Segelreise

Wer uns schon länger begleitet, der weiß: Wir haben über 2 Jahre zu fünft auf unserem 39 ft. Segelboot gelebt. Und wer die Videos von Anfang an schaut, der weiß auch: Es ist an Bord tatsächlich so eng wie es sich anhört. Deshalb haben wir im Laufe der Zeit viele Dinge einfach zum Funktionieren bringen müssen, was das alltägliche Leben an Bord angeht.


Das fängt beim Platz an, geht über die Ausrüstung an Bord bis hin zur Organisation der Segeltouren selbst. Wir berichten viel über diese Herausforderungen, wie man etwas macht oder wie man bestimmte technische Probleme löst. Häufig ist die Herangehensweise pragmatisch. Eine Sache haben wir allerdings einfach nicht gelöst bekommen. Und das ist der Rollentausch. Jeder an Bord hatte seine eingespielten Funktionen und Aufgaben. Und diese Aufgaben wollten wir ab und zu durch tauschen. Damit nicht Anett immer nur in der Küche steht, sondern auch mal zum Segeln kommt. Trotz der vielen abwechslungsreichen Aktivitäten an Land hat das Murmeltier an Bord täglich gegrüßt und das kann sich mit der Zeit zu einem Problem entwickeln. In diesem Video sprechen wir über genau diese (zwischenmenschliche) Herausforderung.


Vielleicht hat ja jemand unserer Zuschauer etwas Ähnliches erlebt - wann ja, erzählt uns davon! Hier oder auf Facebook. YouTube hat es immer noch nicht geschafft, unsere Kommentarfunktion wieder freizugeben. 


Allen Seglern unter euch einen tollen Saisonstart! Bis zum nächsten Mal!

Handbreit!



334 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen