top of page
  • AutorenbildDominik

Ein Segelboot für den Ausstieg: gebraucht aber neu !? Auf Bootsbesichtigung | BootsProfis #7

Nach 4 Monaten, in denen wir viele weitere Bootskauf-Projekte begleitet haben, sind wir wieder zurück vor der Kamera und da direkt mit einer sehr interessanten Aufgabe!

Gregor möchte sein Leben radikal verändern und die Zelte in Deutschland abbrechen. Für seinen kompletten Ausstieg möchte er ein großes Segelboot kaufen, mit dem er bequem um die Welt segeln kann. Und das open end! Ein super Plan, wie wir finden, bei dem man fast neidisch werden kann!


Gregor hat sich schon sehr lange mit dem Gedanken beschäftigt und sogar schon alleine ein paar Segelschiffe besichtigt, da war allerdings nie das Richtige dabei oder er konnte die Schiffe nicht technisch sicher einschätzen. Er kam jedenfalls alleine nicht mehr weiter. Also hat er sich mit seinem Vorhaben an uns gewendet, um seinen Traum endlich in die Tat umzusetzen! Wir haben uns als ersten Schritt mit ihm getroffen, um seine Kriterien für das zukünftige Schiff herauszufinden.


Die wichtigsten sind:

- Größe mind. 13 Meter

- bestenfalls Aluminium; GFK ist auch in Ordnung

- segelfertig und auf Langfahrt ausgestattet

- Decksalon (!)


Bei der anschließenden Bootssuche ergab sich die erste große Herausforderung: die Eigenschaften seines Traumschiffs übertreffen das gesetzte Budget von 120.000 €. Die meisten namhaften Hersteller für Decksalon Schiffe in der gesuchten Größe liegen in einem völlig anderen Preisbereich. Da sprechen wir bei gebrauchten Schiffen von 300.000 € aufwärts. Zudem empfehlen wir grundsätzlich, niemals an die Budgetgrenze zu gehen, denn wir wissen aus eigener Erfahrung: bei einem Segelboot kommt immer mehr Arbeit, als man erwartet und demzufolge muss in ein gebrauchtes Segelschiff nochmal ordentlich investiert werden. Wir empfehlen daher ca. 50 % des vorhandenen Gesamt-Budgets für den Bootskauf als maximale Obergrenze festzulegen.


Über das Thema Budget haben wir lange mit Gregor gesprochen, denn bei 50 % seines Budgets, landen wir bei 60.000 €, das für seine Kriterien einfach nicht ausreicht. Wir haben tolle Schiffe gefunden - keine Frage. Aber mindestens ein Kriterium hat immer gefehlt; meistens war es der Decksalon. In so einem Fall muss man entweder Abstriche machen oder näher an die Budgetgrenze gehen unter der Bedingung, dass das Segelboot tatsächlich gut dasteht und man auf absehbare Zeit wenig bis keine Investitionen tätigen muss.



Und auf die Weise haben wir einen wirklich guten Kompromiss gefunden. Das Schiff stand seit Erbauung fast ausschließlich in der Halle und wurde kaum gesegelt. Die Eigenschaften passen mit Gregors Kriterien überein und deshalb haben wir uns auf den Weg nach Fehmarn gemacht. Wir haben dieses sehr interessante Segelboot zusammen mit Gregor besichtigt. Seine Aufgabe war es, sich ein Bild von der Größe und dem Platzangebot zu machen und einfach zu schauen, wie es ihm gefällt. Unsere Aufgabe war die technische Einschätzung.


Ob es das Richtige für Gregor ist - das gibt's in diesem BootsProfis-Film. Viel Spaß!


PS: Lass uns unterhalb gerne ein Kommentar da und teile Deine Meinung zum Video mit uns :)


Übrigens: Das Schiff haben wir auf Boat24.com gefunden, dem Sponsor dieses Films und Bootsbörse mit über 26.000 Gebrauchtbooten - für uns die erste Anlaufstelle, wenn wir auf Bootssuche sind. HIER zur Plattform: https://www.boat24.com


2.240 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

3 comentários


Günter Harke
Günter Harke
22 de fev. de 2020

Hallo Jungs,

eure Videos sind einfach Spitze.

Ich sauge sie förmlich auf.

Leider fahre ich ein Motorboot würde aber gerne umschwenken.


Viele Grüße von


Curtir

Hallo liebe Bootsprofis,


meine Frau und ich saugen gerade alles auf, was ihr macht - und ihr macht das gut!

Vielen Dank dafür!


Eure Projekte zur Bootssuche sind wirklich sehr spannend!


Weiter so - BITTE!

Curtir

Ulrich Thiersch
Ulrich Thiersch
22 de out. de 2019

Hallo


vielen Dank für das tolle Video! Mich interessiert, warum ihr das Grossegel nicht gesetzt habt.

Weiter so, es macht Spass!

Curtir
bottom of page